Tibetische Gebetsfahnen


Tibetische Gebetsfahnen

Auf Lager
innerhalb 1 - 2 Tagen lieferbar

ab 8,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Mögliche Versandmethoden: Standardzustellung, Selbstabholung, Maxibrief

 

Tibetische Gebetsfahnen

Bunt flattern sie überall in Nepal verspielt auf Dächern, Tempeln, Brücken oder heiligen Quellen im Wind.

Dennoch haben sie eine tiefe Bedeutung für die dort lebenden Menschen. Sie sollen stets an das Göttliche erinnern.

Die Mantren und Abbildungen auf den Fähnchen sollen dem gesamten Universum und allem Leben Schutz und Segen bringen. Probleme oder Leiden werden durch das Aufhängen einer Gebetsfahne dem Wind zur Transformation übergeben, damit das Leben wieder fliessen kann.

Die bunten Fahnen stehen symbolisch für die Elemente. Mit der Zeit lösen sich die Gebetsfahnen durch die Einwirkung von Sonne, Wind und Regen auf. Dies ist so gewünscht, weil so der Segen in die Elemente gelangen kann.

Losar - 27.02.2017:

Losar ist das tibetische Wort für Neujahr – „lo“ heißt Jahr und „sar“ neu.

Dieses Fest zählt zu den wichtigsten Festen des tibetischen Kalenders und ist besonders für einen Buddhisten von spiritueller Bedeutung.

Schon im Vorfeld schmücken die Bewohner die Klöster und die Stadt sehr farbenfroh und hängen zahlreiche bunte Gebetsfahnen auf.
Mit fröhlichen Gesängen und Tänzen wird das neue Jahr begrüßt.

Zahlreiche Zeremonien werden durchgeführt, um die Menschen und das Land zu segnen und sich auf das neue Jahr vorzubereiten und einzustimmen.

Die Menschen tragen ihre feinsten Kleider und ihren wertvollsten Schmuck.

Häuser werden geputzt, frisch gestrichen und besonders feierliche Mahlzeiten vorbereitet. Streitigkeiten werden beigelegt und Schulden beglichen.

Man beginnt sozusagen ein neues Leben.

 

Tibetische Gebetsfahne aus Polyester, 5,00 m lang, 25 bunte Fahnen, á 20 x 20 cm.

Tibetische Gebetsfahne aus Polyester, 5,75 m lang, 25 bunte Fahnen, á 23 x 23 cm.

Diese Kategorie durchsuchen: Energetisches Zubehör